TINI


tini_logo_rot

Seit 2009 bin ich als ehremamtliche Mitarbeiterin für den Tierschutzverein TINI - Tiere in Not Ibiza e.V. tätig.

Ich unterstütze den Verein seither im Bereich Ernährungsberatung, Vor- und Nachkontrolle und wenn erforderlich als Kurzzeitpflegestelle. Auch nach der Vermittlung stehe ich für die Tierhalter gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Warum TINI?

Die Arbeitsweise und die Grundsätze von TINI haben mich überzeugt und eine Zusammenarbeit hat sich durch die Übernahme meiner eigenen beiden Hunde quasi von selbst ergeben nachdem hierdurch ein reger Austausch entstand.Spaziergang

TINI ist ein kleiner Verein, der sich bewußt primär auf die Einzelfallhilfe konzentriert. Hier werden keine Tiere aus einem gewachsenen "Rudel" der Insel gerissen, denn es sind zumeist Hunde, die von ihren Haltern abgegeben oder aus schlechter Haltung freigekauft werden konnten, sowie die ganz dringenden Fälle aus der Perrera vor Ort.

Die Hunde bei Tini leben im Familienverbund als großes "Rudel" auf dem Gelände und mit im Haus, sie schlafen im Haus und werden auch dort gefüttert und versorgt - hier gibt es keine Zwingerhaltung. TINI ist offen für einen moderen und alternativen Umgang mit den Tieren und füttert so weit es im Rahmen der Möglichkeiten liegt roh. Beides Faktoren, die man im Tierschutz so wohl selten findet.

Auch nach der Vermittlung bleibt TINI Ansprechpartner und läßt die Tierhalter nicht allein - alle Tiere werden erst vermittelt wenn sie aufgepäppelt und gesundheitlich fit sind und wir legen großen Wert auf die Passung zwischen Hund und Halter. Ob Senior oder Wohnung ohne Garten - auch das ist kein pauschaler Hinderungsgrund für eine Vermittlung - immer wird individuell entschieden.

Bei TINI gibt es keine Massenvermittlung um möglichst viele Hunde vor einem üblen Schiksal zu bewahren, so löblich der Grundgedanke auch sein mag, so unmöglich ist dies letztlich in der Realität, sondern konzentriert sich darauf für die Schützlinge wirklich individuell die beste Lösung zu finden.Feierabend

Der unermüdliche und tatkräftige Einsatz von Familie Nowotny und allen Mitarbeitern, sowie der interne Zusammenhalt schweißt uns zusammen und spiegelt sich somit auch in der Fürsorge für jede einzelne Fellnase wieder - dabei haben die Kapazitäten natürlich Grenzen, die zwar durchaus auch schonmal gedehnt aber nicht dauerhaft überzogen werden dürfen, da sonst die Fürsorge für jedes einzelne Tier leiden würde. Wir verstehen Tierschutz in dieser Initiative als Schutz des Individuums und nicht als falsch verstandene Tierliebe die ganze Welt verbessern zu wollen zu Lasten eben jener die wir schützen möchten.

Auslandstierschutz ist in Deutschland durchaus ein brisantes Thema und es gibt auch kritische Gegenstimmen, auch aus nachvollziehbaren Gründen, nichtsdestotrotz endet für uns das Thema Tierschutz nicht an Staatsgrenzen, aber eben unter bestimmten Vorbedingungen.

TINI vermittelt keine Tiere direkt aus der Tötungsstation, ohne ausreichendes gesundheiltiches Checkup und individueller persönlicher Beobachtung eines jeden Tieres über einen ausreichenden Zeitraum - immer verbleiben die Hunde solange bei TINI bis sie wirklich einschätzbar und damit vermittelbar sind unter Einbeziehung ihrer persönlichen Eigenschaften.

raubtierfuetterungSicherlich gibt es niemals 100% und immer kann sich ein Hund in einer neuen Umgebung einmal anders entwickeln als er sich bislang dort gezeigt hat, aber dies ist mit jedem Hund so, auch wenn er nicht aus dem Ausland kommt, TINI versucht dies so gewissenhaft wie nur möglich einzuschätzen.

Wir möchten Sie gern einladen sich auf den Seiten von TINI umzuschauen:

TINI - Tiere in Not Ibiza e.V.

 

 

 

 

Kunden-Login

User online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Heute

 23. Januar 2018, 11:02 Uhr

Info


Achtung

veränderte Erreichbarkeit
Bürozeiten nur noch

Di 10 - 12 Uhr

ansonsten bitte E-Mail Anfrage nutzen.

 


Info

wir machen Winterpause
von
Sa 09.12.17
bis
So 07.01.18

Suche